Geräteschuppen

Die am häufigsten erbauten und gekauften Geräteschuppen sind aus Holz. Grund dafür ist nicht nur die historische Entwicklung, oder dass Holz einfach zu verarbeiten, preiswert und robust ist, sondern auch die Natürlichkeit.

Besonders im Garten ist die Nähe zur Natur das wichtigste, weshalb sich ein Geräteschuppen aus natürlichen Materialien, optisch, am besten eignet und in das Gesamtbild einfügt, besonders bei Holzarten mit schöner Maserung.

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Geräteschuppen

Wird beim Bau hochwertiges Holz verwendet, in Zusammenhang mit einer guten Imprägnierung, dann sind Geräteschuppen aus Holz genau so langlebig, wie Bauten aus Stein. Besonders witterungsbeständige Holzarten sind Nadelhölzer, wie Lärche oder Fichte. Sie sind sehr harzreich, preislich erschwinglich und eignen sich sehr gut für den Holz-Geräteschuppen. Der vergleichsweise preiswerte und schnelle Aufbau eines Geräteschuppen aus Holz ist ebenfalls ein großer Vorteil. Es gibt zwei Möglichkeiten einen Geräteschuppen aus Holz zu bauen. Entweder wird der Schuppen selber gebaut, indem alle Materialien einzeln organisiert und verarbeitet werden, oder es wird ein Fertigbausatz gekauft.

Der Fertigbausatz: Der Holz-Geräteschuppen in Blockbohlen-Bauweise

Suchen bei Amazon

Besonders beliebt ist die Blockbohlen-Bauweise. Hierzu werden mehrschichtig verleimte Einzellamellen oder Vierkanthölzer verwendet. Das Holz ist hier schon vorgetrocknet. Die Blockhäuser wirken rustikal, sind besonders stabil und sorgen für eine perfekte Abdichtung. Es sind verschiedene Formen möglich und die Auswahl ist sehr groß. Egal ob mit, oder ohne Terrasse, Stufen-, Sattel-, oder Pultdach, sechseckig, oder einfach viereckig, offen oder geschlossen. Die Möglichkeiten sind zahlreich und der Gestaltung kaum Grenzen gesetzt.

Der Geräteschuppen aus Holz und seine Nachteile

Ein Nachteil, welcher immer wieder genannt wird, ist die Pflegebedürftigkeit.

So robust und wetterbeständig Holz auch sein mag, so ist es doch ein Naturprodukt, welches vor Verwitterung nicht automatisch geschützt ist. Umso wichtiger ist die Imprägnierung gleich bei Beginn. Eine regelmäßige Lasur trägt ebenfalls zur Langlebigkeit bei. Außerdem sollte ein Fundament nicht fehlen, damit die Feuchtigkeit von unten nicht das Holz erreicht.

Der stabile und recycelbare Geräteschuppen aus Kunststoff

Schuppen aus Kunststoff sind meistens etwas kleiner und werden häufig als Geräteschuppen verwendet. Hierbei steht die Funktionalität im Vordergrund. Ein Geräteschuppen aus Kunststoff bringt viele Vorteile. Er ist recycelbar, stabil, unkompliziert, wenig pflegebedürftig und witterungsbeständig. Sie rosten nicht, sie faulen nicht und bilden auch keinen Schimmel.

Suchen bei Amazon

Zudem ist Kunststoff UV-Beständig. Die Reinigung und Pflege ist kinderleicht und schnell mit einem Lappen und Wasser erledigt. Zudem sind sie einfach aufzubauen, mit Hilfe eines Stecksystems, und preiswert. Der Nachteil hierbei ist der optische Aspekt. Ein Geräteschuppen aus Kunststoff fügt sich nicht so gut in das natürliche Bild einer Gartenlandschaft ein, und wirkt deshalb oft wie ein Fremdkörper. Farblich abgesetzte Türrahmen und Fenster, sowie gedeckte Farben, wie braun, oder grün, lassen den Geräteschuppen aus Kunststoff etwas natürlicher aussehen.

Der Geräteschuppen aus Metall

Der Geräteschuppen aus Metall ist besonders funktional, haltbar und preiswert.

Das Material ist feuerverzinkt, und dadurch absolut witterungsbeständig.
Rosten ist hier nicht möglich, da die eingebrannte Pulverbeschichtung vor Korrosion schützt, sofern auch die Scharniere und Schraubenverbindungen aus rostfreiem Edelstahl bestehen.

Hierauf sollte beim Kauf unbedingt geachtet werden. Geräteschuppen aus Metall müssen, genau wie die aus Kunststoff, nicht gestrichen werden. Ein weiterer Vorteil des Materials ist die Formstabilität. Besonders vorteilhaft sind eingebaute Schiebetüren, welche sich auch im Winter, bei Frost, ohne Probleme öffnen lassen und platzsparend sind. Ähnlich wie der Geräteschuppen aus Kunststoff, wirkt auch der Geräteschuppen aus Metall eher wie ein Fremdkörper im Garten. Beim Bau ist darauf zu achten, genügend Belüftungen mit einzubauen, damit ein gutes Raumklima herrscht.

Suchen bei Amazon

So lassen sich nicht nur Geräte, sondern auch Polstermöbel und andere Textilien verstauen, ohne Schaden zu nehmen.

Ebenfalls interessant