Katzenkratzbäume

Kratzbaum „Max“ im Test:

Mit seinem ausgefallenen Design ist der Kratzbaum Max ein echtes Flaggschiff in Puncto Funktionalität und für große, schwere Katzen bestens geeignet. Im Test schneidet dieser Katzenkratzbaum sehr gut ab:

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume

Aufbau & Stabilität im Test

Suchen bei Amazon

Die Aufbauanleitung ist aber etwas dürftig gestaltet. Das Anzeigebild des Baumes hilft einem aber schnell auf die Spünge. Alle nötigen Utensilien sind beigefügt. Für diesen Kratzbaum sollte man alleine in etwa 45 Minuten Bauzeit einplanen.

Hat man diese Hürden überwunden schaut einem ein ziemlich ausgeflippter, gut durchdachter Katzenkratzbaum entgegen. Der Kunststoffgeruch nach dem Auspacken verzieht sich innerhalb einiger Stunden. Die Bodenplatte ist recht schwer und macht ein Umkippen des 1,60 Meter hohen Kratzbaums dadurch unmöglich. Aufgrund der quadratischen Form der Bodenplatte lässt sich dieser Kratzbaum leider nicht optimal in eine Ecke stellen.

Funktionalität & Komfort im Test

Suchen bei Amazon

Die untere Liegefläche wird gerne als Aussichts- und Entspannungsplattform genutzt. Das dahinter angelegte Schlafkörbchen ist allerdings nicht bei allen Katzen beliebt. Die auf mittlerer Ebene angebrachte Höhle ist groß genug für Schwergewichte, gut ausgepolstert und gleichzeitig Tunnel. Das obere Körbchen wird als Aussichtsplattform genutzt und ist groß genug für eine 6-Kilo Katze.

Mit insgesamt neun Kratzsäulen ist der Kratzbaum „Max“ ein wahrer Traum für große und kleine Katzen jeden Alters. Fünf der neun Säulen sind hoch genug um einer jeden Katze ein angemessenes Kratzen und Strecken zu ermöglichen. Von der höheren Etage hängt per Gummiband eine Spielmaus herab, welche aber (realistisch betrachtet) nicht allzu lange überleben wird. Jedenfalls wird mit diesem Kratzbaum der Katze nicht langweilig, sollten die Besitzer mal eine Zeit lang weg sein.

Kritikpunkt

Das Plüsch an den oberen und unteren Enden der Kratzstämme ist überflüssig, hier wäre mehr Sisal sicher funktionabler gewesen.

Suchen bei Amazon

Fazit:
Der Kratzbaum „Max“ überzeugt durch Stabilität, sehr guter Verarbeitung und einer Menge Platz zum Entspannen und Austoben. Die Funktionalität lässt wahrlich keine Wünsche offen und ist ein Garant für den Spaß und das Wohlbefinden einer jeden Katze. Im Test der Beliebtesten am Markt schneidet dieser Katzenkratzbaum am Besten ab.

Ebenfalls interessant